8.Sommerturnier der Blau-Weißen vom 22.-23.07.2016

Ein Sommerfest, das zur Wasserschlacht wurde !

Greiz-Pohlitz.Ein schönes und gemütliches Sommerfest sollte es werden beim SV Blau-Weiß 90 Greiz am vergangenen Sonnabend, doch eine regelrechte Wasserschlacht ist es geworden. Am Freitag noch schönstes Wetter, das Gleiche am Sonnabendvormittag - und dann ist es gekommen, das schlechte Wetter und der Regen, der den ganzen Nachmittag und Abend anhielt und damit dieses Sommerfest auf dem Sportplatz „Herrenreuth“ gänzlich ins Wasser fallen ließ. 

Am Freitagabend das 2. Wanderpokalturnier im Skat des SV Blau-Weiß 90 Greiz. Klein, aber fein - so muss man dieses wohl umschreiben. Zwei Serien zu je 48 Spielen wurden gespielt, wobei am Schluß der Vereinsvorsitzende Ralf Körner das Kartenglück auf seiner Seite hatte und den Wanderpokal von Guido Krakau ( er hatte ihn im ersten Turnier gewonnen ) übernahm. Ihm folgte auf dem zweiten Platz Nico Springer und auf dem dritten Platz der Pokalverteidiger Guido Krakau.

Am Samstag stand das Freundschaftsspiel des SV Blau-Weiß 90 Greiz gegen den SpuBC 90 Plauen II auf dem Programm des Tages. Ein Freundschaftsspiel, das einige Rückschlüsse auf das Training der nächsten Wochen und den Fitnesszustand der beiden Mannschaften in Bezug auf die Spielsaison 2016/17 geben sollte. 

Doch ersteinmal versammelten sich die Spieler, die anwesenden Besucher und Vereinsmitglieder zu einer Minute des stillen Gedenkens für den verstorbenen Herr Ullrich Sachs, Freund, Gönner und langjähriger Mitarbeiter des SV Blau-Weiß 90 Greiz.


Dann ging es zur Sache und das Freundschaftsspiel zwischen den beiden genannten Kontrahenten nahm seinen Lauf. Und das begann gleich ganz furios. In der dritten Spielminute schon markierte Felix Körner das 1:0 für den Gastgeber. Die Mannschaft des SV Blau-Weiß 90 Greiz war schon in der Anfangsphase deutlich den Gästen aus Plauen überlegen, so dass das 2:0 in der fünfzehnten Spielminute durch Alexander Zobel eine logische Folge war. In der 28. Minute ein grobes Foul durch einen Plauener Spieler im eigenen Strafraum. Der Schiedsrichter Maurice Wünsch zeigte sofort auf den Strafstoßpunkt und Nico Springer trat als Vollstrecker an. Den Strafstoß konnte der Plauener Keeper Sandro Lonitz noch mit den Fäusten abwehren, doch gegen den Nachschuss von Nico Springer war er machtlos. 3:0 der Spielstand und auch das Halbzeitergebnis.
Bereits 14 Minuten nach dem Wiederanpfiff, in der 59 Minute, erhöhte Ralf Körner aus spitzem Winkel auf 4:0 Tore. Drei Minuten später, in der 62. Minute, schlug erneut Nico Springer zu und erhöhte auf 5:0 Tore. Schon da war das Spiel eigentlich entschieden, doch beide Mannschaften kämpften trotz durchdringenden Regen weiter. In der 68. Minue war es Rainer Schmiedel, der zum 6:0 einschoss. Felix Körner war es in der 84. Minute, der mit seinem Treffer zum 7:0 den Sack zuband und das Endergebnis dieses Freundschaftsspieles herstellte.
Ein klares Spielergebnis für den SV Blau-Weiß 90 Greiz, das aber noch einige Fragen in Sachen Chancenverwertung offen ließ - so Johannes Dimter, der das Spiel vom Spielfeldrand beobachtete. Auch auf Seiten des SpuBC 90 Plauen II gilt es noch einiges zu tun, um für die kommende Punktspielsaison gerüstet zu sein. Insgesamt ein Freundschaftsspiel, das für beide Mannschaften noch einige Aufgaben für die kommende Spielsaison aufzeigte.
Schade für den SV Blau-Weiß 90 Greiz und die Organisatoren auf dem Sportplatz „Herrenreuth“, dass das Wetter nicht mitgespielt hat und so ihre Mühen und Vorbereitungen für dieses Sommerfest abgesoffen sind.
Der SV Blau-Weiß 90 Greiz spielte mit
Rene Dressler, Ralf Körner, Maik Matzke, Normann Voss, Christopher Klopp, Nico Springer, Fabian Körner, Alexander Zobel, Fabian Reichmuth, Rainer Schmiedel, Felix Körner, Matthias Koenig, Maximilian Klopp, Mirko Seidel, Moritz Polum
Der SpuBC 90 Plauen II spielte mit
Sandro Lonitz, Enrico Kalmerth, Karsten Klemm, Maikel Schneider, Andre Wolff, Claudio Möckel, Steve Koch, Dennis Staykovski, Tobias Schwabe, Rodriguez Chiriboga, Tom Mayer, Philip Frank, Maik Mayer, Kai Martens, Marcel Friedemann

Im Rahmenprogramm der Veranstaltung gab es wieder das beliebte Torwandschiessen.Hierbei setzte sich Moritz Polum im 4.Stechen gegen BW-VIZE Stephan Hark durch und darf sich auf ein Wochenende mit einem FORD des Autohauses Horlbeck freuen.




Ein trotz des miesen Wetters gelungener Nachmittag in der Herrenreuth! Danke an unsere fleißigen Helfer vor und hinter den Kulissen und an unsere lieben Gäste.

Sport frei!!